AGB

Geltungsbereich und Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

ISLAZUL bietet öffentliche und online Yoga Klassen, Workshops, Ausbildungen, Retreats, sowie Privatunterricht an. Die AGB’s gelten für sämtliche Leistungen, welche von ISLAZUL erbracht werden. Sollten einzelne Regelungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen gültig. Mit der Nutzung eines oder mehreren Angeboten erklärt sich der/die TeilnehmerIn mit der Anwendung der vorliegenden AGB einverstanden.

 

Eigenverantwortung bei regulären Klassen und Workshops

​​Vor der ersten Teilnahme an einer von ISLAZUL organisierten Veranstaltung ist ein Anmeldeformular auszufüllen, indem der/die TeilnehmerIn erklärt, dass einer Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken entgegenstehen und er/sie in eigener Verantwortung teilnimmt. Bei allen von ISLAZUL unterrichteten und veranstalteten Yoga Stunden und Workshops ist Selbstverantwortlichkeit und eine normale psychische und physische Belastbarkeit sowie Kondition vorausgesetzt. Yogastunden können eine positive und vorteilhafte Wirkung auf das physische, psychische und geistige Bewusstsein haben. Sie stellen jedoch keine medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlungen dar.

Vorhandene gesundheitliche Einschränkungen wie auch eine Schwangerschaft sind dem/der Lehrerin spätestens zu Beginn der Stunde zu melden. Sollte im Laufe der Stunde eine gesundheitliche Einschränkung eintreten, ist der/die Lehrerin umgehend zu informieren.

Alle TeilnehmerInnen nehmen an diesen Kursen eigenverantwortlich teil, sodass es auch im Ermessen der jeweiligen TeilnehmerIn liegt, sich vor Teilnahme an Yogastunden ärztlichen Rat einzuholen. 

 

Terminabsagen bei Privatstunden

​Privatstunden, welche rechtzeitig abgesagt werden, werden nicht in Rechnung gestellt. Wird ein Termin weniger als 24h vorher abgesagt oder versäumt, ist der volle Betrag geschuldet.​

 

Terminabsagen bei Privatstunden durch ISLAZUL

​ISLAZUL behält sich das Recht vor, bei Krankheit oder übergeordneten Ereignissen, die Yoga Privatstunde – auch kurzfristig – abzusagen oder sich von einer entsprechend qualifizierten Person vertreten zu lassen. Der/die TeilnehmerIn wird schnellstmöglich per E-Mail, SMS oder Telefon über einen Ausfall informiert (mit Ausnahme von nicht vorhersehbaren Ausfällen).

 

​Teilnahmefähigkeit / Haftung

​Es liegt in der Verantwortung der TeilnehmerInnen, vor Beginn der ersten Yogalektion ihren Arzt zu konsultieren, ob Yoga ausgeübt werden darf.  Vorhandene psychische oder physische gesundheitliche Einschränkungen aber auch eine bestehende Schwangerschaft sind ISLAZUL spätestens zu Beginn der Veranstaltung zu melden. Die Versicherung ist alleinige Sache des/r Teilnehmer/in, jegliche Haftung wird abgelehnt. Es wird keinerlei Haftung für die von Teilnehmer/innen mitgebrachten Wertgegenständen übernommen.